Wie bereite ich Ingwerwasser zu?

Die Zubereitung von Ingwerwasser ist im Grunde recht leicht und bringt genauso viele Vorteile mit sich, wie es auch der Ingwer Tee tut. Ingwerwasser wird auch oft als Ingwer Tee bezeichnet und im Grunde so falsch ja nicht. Nur dass das Ingwerwasser keine anderen Zutaten beinhaltet.

Ingwerwasser hat die gleichen positiven Effekte, wie der Ingwertee. Das Ingwerwasser wird die Verdauung anregen, das Immunsystem stärken und wirkt desinfizierend. Dazu hat es eine entzündungshemmende Wirkung. Allerdings ist die gefäßerweiternde Wirkung bei kaltem Ingwerwasser nicht so gut, wie bei dem warmen Wasser.

Ingwerwasser ist schnell zubereitet

Das Ingwerwasser ist schnell zubereitet, man braucht nur 5-6 Scheiben frischen Ingwer und heißes Wasser. Die Ingwerscheiben werden mit dem Wasser übergossen, das Ganze lässt man 20 Minuten ziehen und dann kann man das Wasser entweder warm oder kalt trinken. Mit Eiswürfeln schmeckt das Ingwerwasser auch im Sommer.

Warum trinkt man Ingwerwasser

Ingwerwasser kann getrunken werden, weil man es einfach mag, es kann aber auch getrunken werden, um Erkrankungen gezielt vorzubeugen, wie im Winter der Erkältung. Ist man schon krank, kann das Ingwerwasser die Halsschmerzen lindern, die Entzündung hemmen, Menstruationsbeschwerden verbessern, wie auch Wechseljahrbeschwerden und mehr. Sogar bei Seekrankheit hilft das Ingwerwasser recht gut. Auch äußerlich kann das Ingwerwasser genutzt werden, so bei Wunden, Hautreizungen   und auch Entzündungen. Sehr gut wirken Umschläge bei Neurodermitis, bei einem Ekzem, bei Akne und mehr.

Inwerwasser sollte man regelmäßig trinken

Wie man sieht, kann Ingwerwassere großartiges leisten, wie bei dem Tee selbst, muss man das Ingwerwasser aber regelmäßig trinken. Kindern sollte man es erst ab 12 Jahren anbieten und ab diesem Alter können Kinder und Erwachsene bis zu vier Gläser Ingwerwasser am Tage für sich nutzen und sich davon helfen lassen. Ingwer sollte man am besten immer im Hause haben, denn bei beginnenden Krankheiten, kann man dann schnell handeln. Mit frischem Ingwer kann man kochen, so beugt man automatisch der Erkältung vor und sorgt dafür, dass das Immunsystem geschützt wird. Wer dies nicht möchte, sollte auf jeden Fall auch getrockneten Ingwer im Hause haben, denn wie es nun mal oft so ist, wird man ausgerechnet dann krank, wenn die Läden zu haben, so dass man nicht sofort frischen Ingwer kaufen gehen kann. Mit dem trockenen Ingwer kann man sich aber auch immer gut behelfen.