Ingwertee in der Schwangerschaft

Tee ist immer umstritten, wenn es um die Schwangerschaft geht. Im Grunde ist dies auch gut so, denn man möchte sein ungeborenes Kind nicht verlieren oder anderweitig schaden. Daher ist es gut, dass Ärzte und Hebammen sich mit dem Thema Tee auseinandersetzen.

Vorsicht ist angebracht

Ingwertee zum Beispiel soll gegen Schwangerschaftsübelkeit und Schwindel helfen. Das ist eine gute Sache und viele Frauen trinken daher diesen Tee. Da der Ingwer Tee aber zum einen gar nicht richtig erforscht ist und zum anderen auch noch Wehen auslösen kann, so sagen manche Ärzte und Hebammen, sollte man sehr vorsichtig mit dem Genuss sein.

Fragen Sie auf jeden Fall Ihren Arzt oder die Hebamme

So sehr man den Ingwer Tee vielleicht liebt, es wäre vielleicht besser auf ihn zu verzichten. Auf jeden Fall sollte man dies mit seinem Frauenarzt und der Hebamme absprechen. Gute Fachleute werden immer abraten, denn man weiß nicht, wie unbedenklich der Tee ist und gerade im frühen Stadium der Schwangerschaft kann man sein Baby verlieren. Später, wenn man kurz vor der Geburt steht dann ist Ingwertee in der Schwangerschaft empfehlenswert. Eben weil er die Wehen auslösen kann und weil er auch dann wirkt, wenn man sich immer zu voll und aufgebläht fühlt.

Man muss selbst wissen, was man macht

Gerade am Anfang der Schwangerschaft sollte man sich an die Dosierung halten, die eventuell vom Frauenarzt oder der Hebamme empfohlen werden. Bei einer Risikoschwangerschaft ist der Tee aber absolut tabu, kein vernünftiger Arzt würde dies dann erlauben. Ansonsten muss man schauen, wie der Körper in kleinen Mengen auf den Tee reagiert oder eben erst einmal darauf verzichten, um wirklich ganz sicher gehen zu können. Man vergibt sich  nichts, wenn man bis zum Ende der Schwangerschaft wartet, um dann den Tee stimulierend für sich einzusetzen. Leider ist es so, dass man dies in der frühen Schwangerschaft mit sich selbst vereinbaren muss, ob man nun den Tee trinken möchte oder ob man es lieber lässt. Man kann sich nicht nur auf die Aussagen von Ärzten verlassen, sondern muss für sich selbst überlegen, ob es unbedingt sein muss und ob man gewillt ist, ein gewisses Risiko einzugehen!

Mehr Artikel über Ingwer

Ingwerwurzel gegen Beschwerden

Ingwerwurzel gegen Beschwerden

Die Ingwerwurzel bietet Ihnen viele Vorteile, einschließlich der Fähigkeit, Kopfschmerzen und Erkältungen zu behandeln. Eine der häufigsten Anwendungen der Ingwerwurzel ist die...

Ingwer selbst anbauen

Ingwer selbst anbauen

Ingwer ist eine Staude, die sich mit unterirdischen Sprossachsen, den Rhizomen, vegetativ vermehrt. Aus den knolligen Abschnitten der Rhizome treiben bis 1 Meter lange,...