Ingwer: Übersicht über die Inhaltsstoffe

Frischer Ingwer besteht zu 80 Prozent aus Wasser. Weitere Inhaltsstoffe im Ingwer sind: Stärke, Eiweiße, Fette, Rohfasern, Mineralstoffe, ätherische Öle, Vitamine und Scharfstoffe. Die Wirkung der Knolle beruht auf einem Zusammenspiel der Inhaltstoffe.

Was enthält Ingwer?

  • Ätherische Öle: Ingwer besteht bis zu 3 Prozent aus ätherischen Ölen. Für den typischen Ingwergeruch sind Beta-Sesquiphellandron und Zingiberol verantwortlich. Das zitronenartige Aroma stammt von Neral und Geranial. Die ätherischen Öle wirken im gewissen Umfang antibiotisch gegen zahlreiche Bakterien.
  • Scharfstoffe: Etwa 25 Prozent des zähflüssigen Oleoresins im Ingwer besteht aus den sogenannten Gingerolen, den Scharfstoffen im Ingwer. Neben den Gingerolen sind weitere Scharfstoffe enthalten: die Shogaole. Der Name leitet sich aus dem japanischen Begriff von Ingwer ab. Diese entstehen erst beim Trocknen und werden erst beim Kochen aus dem Gingerol abgespalten. Auf diesen Effet ist zurückzuführen, dass die Knolle beim, Trocknen an Schärfe gewinnt. An Hand der Schärfe kann man auch die Frische der Ingwerknollen erkennen. Je milder, desto frischer ist die Knolle. Die Scharfstoffe sind mit Kohlenwasserstoffen gebunden. Diese haben ebenfalls Einfluss auf die Schärfe und unterscheiden sich ja nach Pflanze und Herkunftsart etwas. Vor allem die indischen Ingwersorten gelten als besonders scharf.

Übersicht über alle Inhaltsstoffe

  • Asparagin: Asparagin soll die Nieren anregen und wirkt harntreibend.
  • Borneol: Der Stoff wirkt antibakteriell und schleimlösend.
  • Chavicol: Das ätherische Öl hat eine antiseptische Wirkung.
  • Cineole: Die Gruppe der ätherischen Öle linden angeblich Atemwegsinfekte.
  • Curcumin: Der Wirkstoff hat eine antioxidative, antikanzerogene und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Geraniol: Der Inhaltsstoff soll immunstimulierend sein.
  • Gingerdion: Der Inhaltsstoff hat angeblich eine  entzündungshemmende Eiegnschaft.
  • Gingerol: Der Scharfstoff soll unter anderem zur Linderung von verschiedenen Symptomen beitragen. Das Wichtigste ist jedoch: Er verleiht der Knolle den typischen scharfen Geschmack.
  • Limonen: Limonen wirkt angeblich beruhigend.
  • Linalol: Diese Inhaltsstoff soll Spannungen lösen und antibakteriell wirken.
  • Myrce: Dieser Substanz wird eine antibakteriell und immunstimulierende Wirkung nachgesagt.
  • Neral: Neral ist ein Bakterizid.
  • Schogaol: Der Scharfstoff soll fiebersenkend, sedativ, gefäßverengend, blutdrucksteigernd wirken.
  • Zingeron: Das Zingeron soll bei Darmbeschwerden und Durchfällen die Symptome lindern und den Fettabbau anregen.

Mehr Artikel über Ingwer

Ingwer selbst anbauen

Ingwer selbst anbauen

Ingwer ist ein echter Allrounder. Doch er stammt häufig aus China oder anderen weit entfernten Ländern. Wer mag, kann ihn jedoch auch selbst anbauen. Kurze Infos zur Pflanze...

Ingwer-Tee zum Abnehmen

Ingwer-Tee zum Abnehmen

Eine Diät mit Ingwer-Tee – geht das überhaupt? Die Inhaltsstoffe der Wurzel haben jedenfalls offenbar Einfluss auf die Fettverbrennung und „Entschlackung“ des Körpers. Beides...