Ingwer ernten, zubereiten und lagern

Wo genau die Ingwerpflanze ihren Ursprung hat, ist leider nicht bekannt, jedoch ist erwiesen, dass sie ihre gesunde Wirkung in China schon vor tausenden Jahren bekannt war und gegen Krankheiten eingesetzt wurde. In der jetzigen Zeit wird Ingwer in vielen tropischen Ländern angebaut, wobei der Beste aus Jamaika kommt. Zingiber officinale Roscoe (den Ingwer den wir kennen), ist eine der wenigen von den 50 angenehm essbaren Arten der Zingiber

Ingwer ernten

Bei der Ernte wird der Ingwerstrauch aus der Erde gezogen, wobei das, was wir als Ingwerknolle kennen, abgeschnitten wird. Anschließend wird er in kochend heißes Wasser gelegt und in der Sonne getrocknet. Ingwer ist eine krautartige Pflanze, die Wuchshöhen von 50 bis über 100 Zentimeter erreichen kann.

Ingwer zubereiten

Den stärksten Effekt hat Ingwer, wenn Sie ihn am besten frisch zerschneiden. Nur auf diese Art und Weise Tritt der scharfe Geschmack hervor. Die Knolle sollte noch fest, prall und schön saftig sein. Sobald sich die Schale etwas wellt, ist der Ingwer nicht mehr frisch. Schälen sie das Gewürz am besten so dünn wie möglich, da sich direkt unter der Schale die meisten Mineralien befinden.

Weil es eine große Vielfalt an Ingwer Rezepten gibt, findet jeder noch so wählerischer Esser den für sich richtigen Geschmack. Wenn sie den Geschmack in Eintopfgerichten, Soßen, Konfitüren oder anderen Mahlzeiten verfeinern wollen, sollten Sie die Knolle in kleine Scheibchenzerschneiden oder fein zerreiben. Fügen Sie die geschnittene Knolle am besten erst hinzu, wenn das Gericht bereits anfängt zu kochen.

Ingwer lagern

Bei der Lagerung sollte beachtet werden, dass Ingwer ungekühlt nach einigen Tagen anfängt auszutrocknen, wobei die Schnittstellen, welche Sie notfalls bei weiterer Verwendung abtrennen können. Im Kühlschrank hält er sich in Papier gewickelt ca. 1 – 2 Wochen, in Alufolie ca. 4 Wochen frisch. Noch länger allerdings bleibt er im Tiefkühlfach gelagert erhalten. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit den Ingwer gut und lange aufzubewahren. Füllen Sie das Gefäß, welches Sie zum Aufbewahren nehmen würden mit Öl, beispielsweise dem Traubenzucker Öl. Dann lassen Sie den am besten geschälten Ingwer hinein. Auf diese Art und Weise hält die Knolle nicht nur sehr lange, sondern Sie können auch noch das dann würzige Öl zum Kochen weiterverwenden.