Frischer Ingwer oder getrockneter Ingwer, was ist besser?

Die Frage, welche Variante von Ingwer besser ist, kommt sehr oft auf. Grundsätzlich sei natürlich gesagt, dass frischer Ingwer immer besser ist, aber hochwertig getrockneter Ingwer kommt diesen auch schon recht nahe, somit ist es nicht schlimm, wenn man selbst zu träge ist, sich ständig frischen Ingwer für den Tee oder für das Ingwerwasser zu schneiden. Grundsätzlich muss man wissen, dass frischer Ingwer mehr Nährstoff enthält und von daher natürlich immer zu empfehlen wäre. Und so schlimm ist das Schneiden von Ingwer ja auch nicht, wenn man sich einen Tee oder das Wasser zubereiten möchte.

Ingwer Pulver

Wer keinen frischen Ingwer hat, sollte auf jeden Fall Ingwer Pulver oder Ingwer Granulat zu Hause haben. Man sollte es aber als Alternative ansehen, wenn man mal keinen frischen Ingwer zur Hand hat. Oder aber man sollte es als Ausnahme ansehen, wenn man nicht immer den Ingwer zubereiten mag. Man kann natürlich auch wechseln, mal macht man sich ein Glas frisches Ingwerwasser, mal nimmt man das Pulver. Dies wäre noch eine gute Alternative. Auf Dauer nämlich, sind weder Pulver noch Granulat so sinnvoll.

getrockneter Ingwer enthält mehr Shogaol

Es gibt einen guten Punkt, der dafür spricht, dass man beides kombiniert, als mal so und mal so. Denn im getrockneten Ingwer gibt es mehr Scharfstoffe und diese sind perfekt, um eine Entzündung zu hemmen. Somit tut man dem Körper durch eine Abwechslung von frischem und getrocknetem Ingwer.

frischen Ingwer selber trocknen

Wer frischen Ingwer noch schnell verarbeiten möchte, bevor er weggeworfen werden muss, kann ihn selbst trocknen und hat so sein eigenes Pulver für den Mix aus frischem und getrocknetem Ingwer Tee oder Wasser. Man schneidet den Ingwer einfach in Scheiben und kann ihn im Backofen trocknen. Ebenso kann man ihn von der Sonne trocknen lassen oder an einen trockenen und warmen Ort legen, wo er auch von ganz alleine trocken wird. Er muss sämtliche Feuchtigkeit verloren haben, um ihn zu Ingwer Pulver zu verarbeiten. Dafür kann man dann den Ingwer in Stücke hacken und mit einer Maschine mahlen oder man lässt es bei den feinen Stücken, die man grob gehackt hat, was dann eher dem Granulat entsprechen würde.